TAO-Geomantie – Erdheilung

 

Geomantie ist eine Jahrtausendealte Lehre zur Gestaltung von Wohnräumen, Gärten oder Städten. Dabei setzen Geomanten ihr Wissen um Erdkräfte, Energieströme und Energiezentren ein: Jeder Ort strahlt eine ihm eigene Energie aus – die aufgespürt und in die Gestaltungsempfehlung einbezogen wird.

 

Jedes Grundstück, das Land und die uns umgebende Natur besitzen ein sogenanntes Morphogenetisches Feld, das alle Ereignisse energetisch speichert, die sich über die Jahrtausende hinweg auf diesem Platz zugetragen haben. Hierfür sind die Quarze und Silizium-Kristalle im Sand und in der Erde verantwortlich, deren Speicherfähigkeit sich auch die IT-Industrie zunutze macht.

 

Deshalb fühlen wir uns an manchen Orten besonders wohl – zum Beispiel an sogenannten Kraftplätzen – während wir an anderen Orten „energetisch und emotional belastet werden“. Der Grund dafür liegt in den Energien, die hier vorherrschen und die wir unbewusst wahrnehmen und auf die unser physicher und emotionaler Körper reagiert.

 

Jegliche Energie-Signaturen, wie die von früheren menschlichen Besiedlungen, bleiben auf dem jeweiligen Ort erhalten und können bei Menschen, deren Körper-System durch Stress, zusätzliche andere Belastungen, Krankheit oder geschwächter emotionale Verfassung belastet ist, zu einer erheblichen Schwächung führen, die wiederum Auslöser und Verstärker für weitere körperliche oder emotionale Symptome sein kann.
Ein gesunder naturverbundener Mensch spürt  hingegen oftmals nur eine leichte Müdigkeit oder Erschöpfung, welche der Körper an anderer Stelle wieder ausgleicht.

 

Zusätzlich zu den historischen Energien hinterlassen natürliche Erdformationen wie unterirdische Wasseradern, Erdverwerfungen oder schwarze Ströme ebenso ihre energetischen Schwingungen. Diese können für die Bewohner eine positive oder negative Rolle spielen.

 

Je belastender die Schwingung eines Platzes ist, desto mehr muss sich der menschliche Organismus gegenüber diesen Energien abgrenzen, und umso mehr Energie wird dem Körper entzogen. Das Immunsystem wird erheblich geschwächt. Umgekehrt führen Kraftplätze dem Körper Energie zu, können im Extremfall sogar die Heilung unterstützen.

 

Was verändert sich durch eine Erdheilung  und welchen Nutzen bringt sie?

 

Ziel einer Grundstücks-Vitalisierung ist es, die Schwingung belastend wirkender historischer Energien zu finden und entsprechende Maßnahmen einzusetzen, um die Negativenergie dauerhaft zu harmonisieren bzw. in stärkende, aufbauende Energien zu wandeln.

 

Ebenso werden Wasseradern, energetische Knotenpunkte des Hartmann-/Curry-/Benker-Gitters aufgespürt, entstört bzw. Empfehlungen zur besseren Raumnutzung erstellt. Es handelt sich dabei um eine im Feinstofflichen wirkende Arbeit, deren Auswirkungen auf den menschlichen Körper gefühlt wird.

 

Mit tiefgreifenden Transformationstechniken und einem umfassenden geomantischen Wissen und Verständnis von energetischen Zusammenhängen analysieren Tao Geomantie-Berater vor Ort die Energien, um diese dann zu transformieren, zu heilen und zurück in den natürlichen, harmonischen Urzustand zu bringen.

 

 

Gerne erläutere ich Ihnen weitere Hintergründe und Wirkungsweisen einer

Grundstücks-Vitalisierung / Erdheilung in einem persönlichen Gespräch.