Wege der Heilung

Die grundlegenden physiologischen Abläufe im Körper des Menschen werden entscheidend von seinem Umfeld, seiner Wohnsituation, seiner Ernährung, seiner mentalen Kraft und seinem sozialen Bezugsnetz beeinflusst und bei Belastungen so lange wie möglich durch selbstregulierende Prozesse ausgeglichen.

Wird diese Balance durch ein Übermaß an beispielsweise Stress, ein einschneidendes Erlebnis, Fehlernährung oder Belastung durch Gifte gestört, können gesundheitliche Probleme auftreten, die in der Regel die biologische Selbstregulations-Programme des Körpers erst deutlich machen.

 

Zudem funktioniert der menschliche Organismus (mental, emotional, physisch) wie ein großer Datenspeicher, welcher alle Erfahrungen, Erlebnisse, Gedanken ungefiltert abspeichert.

In erster Linie unsere eigenen, wir übernehmen aber automatisch auch vieles

unserer Eltern und Großeltern über deren Erziehung und Verhaltensmuster.  

 

Über unsere Gefühle verknüpfen wir diese „Programme“ oder „Glaubenssätze“

mit positiv oder negativ, mit belastend oder erfreulich.  

 

Wenn wir über lange Zeit immer wieder denselben Glaubenssatz mit negativen Erlebnissen oder Gedanken füttern, kann auch daraus ein ‚gesundheitliches‘ Problem für den Speicherort entstehen.

z.B. wenn wir durch dauerhaft zuviel Negativ-Stress in der Arbeit den Nacken/die Schultern anspannen (weil wir uns überlastet fühlen, das Gefühl haben die Arbeit nicht zu schaffen oder nicht gut genug zu sein....) können sich irgendwann dort Verspannungen bilden, welche sich ohne manuelle Therapie und Änderung der Arbeitssituation nicht mehr lösen könne.

 

Unsere Glaubenssätze bestimmen wie und wo in unserem Körper die jeweiligen Erfahrungen abgespeichert werden und ob sie sich zu einer Beschwerde entwickeln können.

Ebenso entscheidet auch die Intensität unserer Empfindung.  

 

Diesen Speicher kann man nach und nach bereinigen, indem man die belastenden Glaubenssätze aufspürt, auflöst und durch positive Informationen ersetzt.

Wenn wir in der Lage sind, uns die tiefer zugrunde liegenden Programme anzusehen und zu bereinigen, können sich Beschwerden auch in kurzer Zeit beginnen zu lösen.

Oftmals kann auch bei schwerwiegenden körperlichen Beschwerden schon das Erkennen der auslösenden Situation oder des dramatischen Erlebnisses die Heilung einleiten.

 

Heilung – Heil sein hängt aber immer auch von vielen verschiedenen Faktoren ab. Oftmals von einer ganz persönlichen Kombination von Therapien, Heilmethoden, Ernährung, Nahrungsergänzungen, Änderung/Lösung belastender Situationen oder der eigenen Lebenseinstellung. Immer aber von der Eigenverantwortung die jeder Mensch für sich selbst übernimmt, für seinen eigenen persönlichen Weg den jeder für sich wählt.